Matt Inn Dortmund greift erstmals in den Titelkampf in der Dortmunder Kreisliga ein.

Matt Inn Dortmund  -  Sf Brackel:  (5-3)

Nachdem der neue Schachverein  Matt Inn Dortmund in der ersten Runde der Dortmunder Kreisliga spielfrei hatte, durfte das Team aus dem Dortmunder Süden in der zweiten Runde erstmals gegen Brackel 8 antreten.

Die Ausfälle von Markus Korte und Christoph Michalek konnten durch Laura Jelica und Ulf Reinicke kompensiert werden, wobei sich der Start in der Kreisliga letztlich als zu hohe Bürde für die beiden Matt Innler erweisen sollte, sodass der Gast zunächst mit 2 – 0 in Führung ging.

Rou­ti­ni­er Erich Strauß sollte es vorbehalten sein, den ersten Punkt für Matt Inn Dortmund einzufahren und auf 1-2 zu verkürzen. Eine historische Leistung.  Erich hatte seinem Gegner zeitig einen Bauen abnehmen können und verwertete in der Folge seinen Vorteil sicher.

An Brett 6 hatte unser Mann ein ungleiches Materialverhältnis geschaffen. Leider erwiesen sich seine Bauern im Kampf gegen den gegnerischen Läufer als zu schwerfällig. 3 zu 1 für Brackel.

An Brett 1 fühlte ich mich als Betrachter siegessicher, denn wer außer unserer kroatischen Nationalspielerin sollte mehr Schachverständnis im Turniersaal haben. Der Gegner hielt jedoch erstaunlich gut mit. Ein Resultat der hervorragenden Jugendarbeit die die SF Brackel über Jahrzehnte betreiben, dennoch folgte das unvermeidliche 2 – 3 aus unserer Sicht.

Den Ausgleich erzielte Karsten Klanert. Während des Umherstreifens durch den Turniersaal hatte ich diese Partie unter “Schlafwagenschach mit ungewissem Ausgang” eingeordnet, sollte jedoch später eines besseren belehrt werden. Offenbar hatte den Gegner der schrille Weckruf ereilt. 3-3 Ausgleich.

An Brett 3 stand der Gegner m.E. optisch gut. Letztlich wurde die optisch aussichtsreiche Stellung jedoch verloren, sodass Matt Inn Dortmund erstmals mit 4- 3 in Führung ging.

Die Entscheidung musste also an Brett 4 fallen. Hier fragte ich mich bereits nach 6 Zügen, warum ich niemals begann, auch einmal die Anfangsphase der Partie, die sog. Eröffnung,  zu studieren. Dennoch konnte mein gut mitspielender Gegner letztlich dem Druck nicht standhalten als er in deutlich schlechterer Stellung mit 47. … Ke8 die Dame einstellte (siehe Diagramm).

5-3 für Matt Inn Dortmund.

Ein vom Ergebnis gelungener Einstand, der danach auch noch gebührend im Kreis der Mannschaft in den Vereinsräumen bei der AWO Wellinghofen gefeiert wurde.


Veröffentlicht am 05.10.2014 von Raphael Fork